Download SQL Server 2014 und SQL Management Studio 2014

Auf dem SQL Server wird die Datenbank gespeichert und mit dem SQL Management Studio kann diese verwaltet werden. Der Download findet hier statt.

Wenn ihr Server auf 64bit läuft, dann haken sie bei folgenden Dateien an:

Bei 32bit haken sie diese Dateien an:

Installation energypro – Client

Folgende Schritte werden für die Installation am Client benötigt:

  1. Wenn Access 2010 noch nicht installiert ist, führen sie Accessruntime_2010 aus.
  2. Führen sie die Aktualisierung mit Accessruntime_2010_SP2 aus.
  3. Je nach dem auf welchem Stand die Server-Installation ist, laden Sie von unserer Website ep62setup.exe oder ep65setup.exe herunter und führen das Setup aus.
  4. Suchen sie in Systemsteuerung\System und Sicherheit\Windows Update nach Updates, indem sie auf „Nach Updates suchen“ klicken. Das System ist erst auf dem aktuellen Stand, wenn keine wichtigen Updates mehr verfügbar sind.
  5. Starten sie das energypro.
  6. Wenn die Mandanten-Liste nicht geladen wird, kann die „client.cfg“-Datei nicht gefunden werden. Sie liegt im Serververzeichnis des energypro’s. Tragen sie dieses Verzeichnis ins Feld ein und bestätigen sie, dann sind die Mandanten verfügbar.
Getagged mit: ,

Berechnung bei Jahrespreisen und Abrechnungszeitraum in Monat/Tage

Das System rechnet ganze Monate mit „Monat“ als 1/12 des Jahrespreises, bevor es in dem entsprechendem Monat die Unterteilung in Tagen vornimmt.
Bei „Tage“ ist der Faktor 1/(12 * [Anzahl Tage des aktuellen Monats]). Im August also 31*12=372, im Februar haben wir jedoch 28*12=336 Tage. Somit wird dafür gesorgt, dass die Endsumme richtig ist.

Beispiel:
Der Artikelpreis ist im August unterbrochen, bleibt aber bei 360€ im Jahr.

Die Abrechnung rechnet alle Monate in „Monaten“ ab, der August wird in „Tagen“ unterteilt.

Getagged mit: , , ,

Datensätze schnell zu Excel kopieren

Energypro-Datensätze lassen sich relativ simpel zu Excel kopieren.

Weiterlesen ›

Getagged mit: , ,

Planung automatische Preisverlängerung

Wenn im Planungszeitraum Preise plötzlich enden, kann das Energypro auf bestehende Preise innerhalb des Planungszeitraums zurückgreifen. Je nach Einstellung können alle, nur manuelle, oder keine Preise automatisch verlängert werden.

Getagged mit: , , , ,

Lizenz bereits in Benutzung (gilt nur für Concurrent-Lizenz)

Wahrscheinlich ging ein Crash des Energypro vorher, der die Lizenz blockiert. Abhilfe schafft ein Neustart und Schließen des Energypro’s mit demselben (Windows-)Benutzer, damit wird die Lizenz direkt wieder freigegeben.

Getagged mit: , ,

Artikel erstellen

In Verkauf/Einkauf Stammdaten->Artikelstamm->Neu [F3] kann ein neuer Artikel erstellt werden.
Tragen sie die Informationen ein.
Wichtige Punkte die unbedingt korrekt bzw. ausgefüllt sein sollten, sind wie folgt:
Tab Artikelstamm
– Artikelnummer (kann nach Erstellung nicht mehr editiert werden!)
– Erlöszuordnung
– Besteuerung
– Einheiten
– Abschlagsartikel
Tab Mengenstaffel (falls benötigt)
– Staffel
Tab Zählwerkszuordnung
– Erste Menge (die Default-Erste Menge muss ein Haken haben!)

Getagged mit: , , ,

(E1008) Keine Ablesung für den [Datum] vorhanden

Das Energypro verlangt eine Ablesung, die an diesem Datum startet oder endet. Wahrscheinlich liegt in diesem Fall ein Kundenwechsel (siehe Verträge – Tab Kundenhistorie) vor, der zu diesem Datum erfolgte und das Energypro erwartet hierfür die Endablesung.

Getagged mit: , ,

Preisindizes in Formeln

Preisindizes können in Formeln auf drei verschiedene Arten verwendet werden:

1. „[indize]„:
Der Indize-Wert wird am Berechnungszeitpunkt abgerufen.

2. „[indize#0]„:
Das ist der Basiswert des Indizes. Wenn sie das Formelfenster via Doppelklick öffnen, kann dieser im Berech „Index“ bearbeitet werden.

3. „[indize#u]„:
„#u“ bedeutet Update. Wenn die Indize-Werte geändert werden, tauchen in Preisindices – Tab Preise prüfen alle Formeln, in denen dieser Indize mit „#u“ verwendet wird auf und können mit Preise prüfen [F8] aktualisiert werden. Somit bleiben die Preise immer auf dem neuesten Stand.

Getagged mit: , , , , ,

Gültikeitszeiträume von Indizes in der Preisberechnung

Bei der Erstellung von Preisen wird häufig auf Indexwerte verwiesen.

Jeder dieser Indexwerte sowie jeder zu berechnende Artikelpreis besitzen einen Gültigkeitszeitraum.



Zur Berechnung des Artikelpreises wird mit in der Einstellung Startdatum der zum beginn des Preisgültigkeitszeitraumes („Gültig ab“) aktuelle Indexwert verwendet.



In jedem Fall müssen der Gültigkeitszeitraum des Index und der des Preises sich überschneiden.

 

 

Getagged mit: , ,
Top